A passion for heat treatment since 1946

Induktive Erwärmung

Die induktive Erwärmung ist bereits seit Jahrzehnten in vielen Herstellungsprozessen zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden und findet auch gegenwärtig immer größere Verbreitung. Besonders im Hochtechnologiebereich bspw. der Automotivbranche sowie der Luft- und Raumfahrt besticht die induktive Erwärmung durch eine hervorragende Erwärmungsqualität. Induktive Erwärmung ermöglicht es die Energie mit hoher Präzision im Bauteil zu generieren und besticht dabei sowohl durch gute Automatisierbarkeit als auch durch hervorragende Reproduzierbarkeit. Durch eine theoretisch nahe zu unbegrenzter Leistungsdichte sind durch induktive Erwärmung wesentlich geringere Taktzeiten bzw. höher Durchsätze als bei konventionellen Erwärmungsverfahren möglich. Die induktive Erwärmung gehört zu den so genannten direkten Erwärmungsverfahren, d. h. die Wärme entsteht im Bauteil selbst und muss nicht erst über die Oberfläche ins Volumen eingebracht werden. Auf diese Weise erreicht die induktive Erwärmung eine unübertroffene Energieeffizienz mit einem Wirkungsgrad von über 90%.

Induktive Erwärmung hat zahlreiche Vorteile

  • Hohe Erwärmungsqualität
  • Präzise Erwärmungsprofile
  • Automatisierbarkeit
  • Reproduzierbarkeit
  • Hoher Durchsatz
  • Energieeffizienz

Wie funktioniert Induktionserwärmung ?

Maßgeblich für die induktive Erwärmung sind zwei Effekte, die nach den Physikern André-Marie Ampère und Michael Faraday benannt wurden. Das Ampèresche Gesetz (auch Durchflutungssatz genannt) besagt, dass um einen stromdurchflossenen Leiter ein Magnetfeld entsteht. Falls nun ein elektrischer Leiter von einem Wechselstrom durchflossen wird und sich folglich ein zeitlich veränderliches Magnetfeld ausbildet, entsteht nach dem Faradaysche Induktionsgesetz um die magnetischen Feldlinien ein elektrisches Feld. Die induktive Erwärmung nutzt beide Effekte. Die mit einem Wechselstrom gespeiste Spule erzeugt ein Magnetfeld, das beim Eindringen in ein Werkstück einen Wirbelstrom hervorruft.

EMA Indutec ist der Spezialistauf dem Gebiet der induktiven Erwärmung seit 1946

Die Anfänge der EMA Indutec reichen bis ins Jahr 1946 zurück, als die gegründeten EMA Elektro-Maschinen Schultze GmbH & Co. KG gegründet wurde. Aufgrund der jahrzehntelangen wurden immer neue technologische Maßstäbe im Bereich der Induktiven Erwärmung gesetzt. Bis heute ist die EMA ihrem Anspruch an hohe Qualität und innovative Technologie ihrer Produkte treugeblieben und bemüht sich auch weiterhin das Vertrauen unserer Kunden weltweit in unsere Produkte zu rechtfertigen.